Tee-Wissen

Das große Finale: die richtige Zubereitung

Selbst die besten Tees können einen faden Aufguss ergeben, wenn sie falsch zubereitet werden. Deshalb haben wir für dich noch schnell die wichtigsten Tipps für eine perfekte Teezubereitung zusammengestellt. Damit steht einer Tasse Meßmer Tee voller Gelassenheit nichts mehr im Weg.

5 Tipps, wie jeder Tee gelingt


Klicke dich durch unsere Tipps für den perfekten Tee.


Weiches, kalkarmes Wasser mit wenig Eigengeschmack ist am besten für die Teezubereitung. Ist das Wasser zu hart oder kalkhaltig, kann ein Wasserfilter helfen.

Das Wasser sollte immer frisch und sprudelnd kochend sein – abgestandenes Wasser kann den Teegeschmack negativ beeinflussen. Ausnahme: bei grünem Tee kurz warten, bis die Temperatur ca. bei 80 °C liegt – ansonsten verbrennt grüner Tee schnell.

Teebeutel sind für die einzelne Tasse vorportioniert. Bei losem Tee gilt: pro Tasse ca. 1 gehäufter Teelöffel (Blatttee), 1 gestrichener Teelöffel (bei kleineren Blattgraden). Wer ein intensiveres Teeerlebnis wünscht, gibt 1 Teelöffel extra hinzu.

Die richtige Ziehzeit ist von Teekategorie zu Teekategorie unterschiedlich. Am besten folgst du der Zubereitungsempfehlung auf der Packung. Ansonsten gelten folgende Faustregeln: schwarzer Tee: 3 bis 5 Minuten. Grüner und weißer Tee: nicht länger als 3 Minuten, da der Tee sonst schnell bitter schmecken kann. Früchtetee: 8 Minuten. Kräutertees: 6 Minuten.

Die Lagerung sollte vor Wärme geschützt, trocken und dunkel erfolgen. Idealerweise bewahrst du den Tee in luftdicht verschlossenen Behältern auf. Vermeide die Nähe zu Gewürzen, weil Tee schnell fremde Gerüche annimmt (sofern du ihn nicht luftdicht verstaut hast).

Darf es etwas mehr sein?

Nachhaltige Rohware

Das Ergebnis partnerschaftlicher Zusammenarbeit

Mehr erfahren

Unsere Geschichte

Lust auf eine Zeitreise mit Meßmer?

Mehr erfahren

Tee-Rezepte

Gelassenes Gelingen garantiert

Mehr erfahren