Starke Aktion für starke Bienen

Lasst uns gemeinsam Bienen und Insekten retten!


Bienen spielen eine essentielle Rolle in unserem Ökosystem und sind für uns alle lebenswichtig. Deswegen machen wir uns nachhaltig für ihren Schutz stark, indem wir zum Beispiel mit dem Netzwerk „Blühende Landschaft“ Blumenwiesen pflanzen. Was wir sonst noch so vorhaben und wie auch du aktiv werden kannst, erfährst du hier.

Wir lassen Nachhaltigkeit wachsen!


Mit 50.000 m² Blumenwiesen. 


Für unsere Bienen lassen wir 50.000 m² Blumenwiesen aufblühen! Diese Blumenwiesen entstehen in unserer eigenen Lieferkette, denn wir möchten die Bienen genauso fleißig unterstützen wie sie uns. Mit der Bestäubung von Bäumen, Blumen und Kräutern sorgen sie nicht nur für aromatischen Tee, sondern auch für eine gesunde Umwelt. 


Deshalb engagieren wir uns gemeinsam mit dem NBL (Netzwerk Blühende Landschaft) für mehr Artenvielfalt und einen natürlichen Lebensraum für Bienen und Insekten.



mehr zum NBL

Schau unseren Blumenwiesen beim Wachsen zu


Der Großteil unserer Kräuter und Früchte ist auf die Bestäubung durch Bienen und andere Insekten angewiesen. Deshalb lassen wir unsere Lieferkette aufblühen und legen auf drei Zulieferbetrieben in Thüringen und Bayern Blumenwiesen und hochwertige Blühflächen an. Hier kannst du der Blumenwiese in Bayern beim Wachsen zusehen, denn wir zeigen dir regelmäßig den aktuellen Stand.


Bee inspired


Lass dich jetzt täglich von den Bienen inspirieren. Unsere kostenlosen Wallpaper verschönern dein Handy mit einem Klick – und motivieren dich auch im Alltag zu mehr Achtsamkeit und Nachhaltigkeit.




  5 Tipps zum Bienen-Retten:

    So einfach kannst du Bienen helfen.




Tipp 1: Lass Gräser drüber wachsen.

Was du wirklich tun musst, um Bienen zu beeindrucken? Nichts! Denn wer seinen Rasenmäher im Schuppen lässt, schützt die Biene. Der heimische Garten bietet nämlich ein perfektes Zuhause für artenreiche Wildblumen und Wildkräuter wie Klee oder Löwenzahn. Alternativ kannst du auch kleine „Blumeninseln“ stehen lassen.

Tipp 2: Wasser marsch!

Auch die fleißigste Biene braucht mal 'ne Trinkpause. Mit einer flachen Wasserschale (pures Wasser, kein Zuckerwasser) im Garten oder auf dem Balkon hilfst du den Bienen beim Krafttanken und Verschnaufen. Kleine Steine oder Stöckchen im Wasser schützen die Bienen vor dem Ertrinken.

Tipp 3: Kräuter gegen Bienensterben!

Du hast nur einen Balkon oder ein Fensterbrett? Super! Leg einen kleinen Kräutergarten an und lass einen Teil der Kräuter blühen. So deckst du den Tisch für Bienen, Hummeln, Schmetterlinge & Co. – die Blüten von Thymian, Minze, Rosmarin, Lavendel, Basilikum und Oregano schmecken ihnen besonders gut.

Tipp 4: Weniger Insektizide, mehr Bienen!

Verzichte unbedingt auf Unkrautvernichter und Insektizide – die bekämpfen nämlich nicht nur Blattläuse, sondern auch Bienen. Verwende stattdessen natürliche Schädlingsbekämpfer wie zum Beispiel Schlupfwespen.

Tipp 5: Werde Blühpate.

Möchtest du noch mehr tun? Werde Blühpate und hilf mit, dass unsere Landschaft wieder bunter wird.